nacktschlafen-gesund

Nackt schlafen – Die gesunde Alternative zum Pyjama

Nackt Schlafen ist in unseren Breiten keine weit verbreitete Sitte. Laut einer Umfrage bevorzugen die Deutschen den Pyjama: Nur 13% schlafen nackt im Bett.
Interessant: Bis ins späte Mittelalter war es auch bei uns üblich nackt zu schlafen. Erst im 16. Jahrhundert wurde es Mode mit einem Hemd zu Bett zu gehen, vermutlich um sich besser gegen die Kälte schützen zu können.
Zu schade, denn es spricht viel fürs nackte Schlafen:

Nackt schläft es sich besser

SANYO DIGITAL CAMERA

Wer hüllenlos zu Bett geht, schläft besser. Die Körpertemperatur ist um 4 Uhr in der Früh am niedrigsten. Ohne wärmenden Pyjama kann sich der Körper während des Schlafens besser abkühlen.

Schläft man mit Pyjama oder zu dicker Decke, wird die Wärmeregulierung des Körpers nämlich gestört. Das bedeutet, dass du in der Nacht unruhiger verbringst und häufiger aufwachst. Man kann also sagen, dass dir nacktes Schlafen einen tieferen und erholsameren Schlaf ermöglicht.

Nackt Schlafen hält schlank

morgens leichter aufwachen

Nackt schlafen ermöglicht dir also einen besseren Schlaf. Dadurch tust du auch etwas für deine Figur. Ein erholsamer Schlaf verhindert nämlich, dass dein Körper übermäßig viele Stresshormone produziert.

Ohne Stresshormone neigst du am nächsten morgen weniger zu Heißhungerattacken. Somit sollte dir eine gesunde und ausgewogene Ernährung leichter fallen.

Als Nebeneffekt der gesünderen Ernährung wirst du dich außerdem entspannter und glücklicher fühlen.

Nackt Schlafen ist gut für die Haut

nackt-schlafen-schlank

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Leider wird sie am Tag fast immer durch mehre Schichten Kleidung von der Außenwelt abgeschnitten. Die Haut in der Nacht atmen zu lassen, ist eine gute Vorbeugung gegen Hautkrankheiten.

Nackt Schlafen führt zu besseren Sex

nackt-schlafen-haut

Wenn du mit deinem Partner nackt im Bett schläfst, schüttet dein Körper vermehrt das Hormon Oxytocin aus. Dieses Hormon stärkt die Bindung zu deinem Partner und dein sexuelles Verlangen.

Dadurch hast du mehr Sex, was tendenziell eine gute Wirkung auf die  Qualität der Beziehung hat.

Männer profitieren außerdem davon, dass beim Nacktschlafen ihre Hoden kühl bleiben. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Spermien, da diese bei erhöhten Körpertemperaturen absterben.

Fazit

Nackt zu schlafen, wirkt wie ein Wellnesprogramm. Die Nacht ohne Textillien zu verbringen, ist das natürlichste auf der Welt. Probiere es mal aus!

Fotos © Lotus Carroll, David Simmonds, Dennis Jarvis, Carolina & Tarré von Flickr